Öffentliches Verfahrensverzeichnis

Das BDSG schreibt im §4g vor, dass der Beauftragte für den Datenschutz jedermann in geeigneter Weise die folgenden Angaben entsprechend §4e verfügbar zu machen hat:

1. Name oder Firma der verantwortlichen Stelle
Brula GmbH
Geschäftsführung Frank Rokossa

3. Anschrift der verantwortlichen Stelle
Weidacher Straße 17
D-87471 Durach

4.Zweckbestimmungen der Datenerhebung, -verarbeitung oder -nutzung
Zweck der Erhebung, Verarbeitung oder Nutzung personenbezogener Daten ist die Entwicklung und Produktion von Brula-Produkten im Rahmen von Produktionsaufträgen, der Lagerverwaltung, der Vertrieb, der Verkauf, die Verwaltung und die Abwicklung im Rahmen von Kundenverträgen der Brula GmbH, sowie aller damit verbundenen Nebengeschäften, Garantie- und Reklamationsabwicklungen, einschließlich der Vermittlung von Dienstleistungen und Produkten der Brula GmbH und der Kooperationspartner. Die Erhebung, Verarbeitung oder Nutzung personenbezogener Daten zur Personal und Lieferantenverwaltung sowie die Betreuung von Vermittlern und Interessenten.

5. Beschreibung der betroffenen Personengruppen und der diesbezüglichen Daten oder Datenkategorien
Es werden im Wesentlichen zu folgenden Gruppen personenbezogene Daten erhoben, verarbeitet und genutzt, soweit es sich um natürliche Personen handelt und soweit diese zur Erfüllung der unter 4. genannten Zwecke erforderlich sind: Kundendaten (bes. Adressdaten, Vertragsdaten) Interessentendaten (bes. Produktinteresse, Adressdaten) Mitarbeiterdaten (bes. Personaldaten zur Personalverwaltung und -steuerung) Geschäftspartnerdaten (bes. Adress-, Abrechnungs- und Leistungsdaten) Lieferantendaten (bes. Adress- und Funktionsdaten) Daten zu Firmen (bes. Adress-, Verkaufs- und Produktdaten)

6. Empfänger oder Kategorien von Empfängern, denen die Daten mitgeteilt werden können
Öffentliche Stellen, die Daten aufgrund gesetzlicher Vorschriften erhalten (z.B. Sozialversicherungsträger), Interne Mitarbeiter, die an der Ausführung und Erfüllung der jeweiligen Informationsprozesse beteiligt sind, Externe Auftragnehmer entsprechend §11 BDSG, zur Abwicklung der Verarbeitung der Daten in unserem Auftrag und zur Erfüllung der unter 4. genannten Zwecke. Weitere externe Stellen wie z.B. Partner im Rahmen der vom Kunden erteilten Auftragstätigkeit.

7. Regelfristen für die Löschung der Daten
Der Gesetzgeber hat vielfältige Aufbewahrungspflichten und -fristen erlassen. Nach Ablauf dieser Fristen werden die entsprechenden Daten routinemäßig gelöscht, sofern sie nicht mehr zur Vertragserfüllung erforderlich sind. Daten die hiervon nicht berührt sind werden gelöscht, wenn die Zweckbestimmung entfällt.

8. Geplante Datenübermittlung in Drittstaaten
Eine Übermittlung in Drittstaaten findet derzeit grundsätzlich nicht statt und ist nicht geplant.

9. Allgemeine Beschreibung, die es ermöglicht, vorläufig zu beurteilen, ob die Maßnahmen nach §9 zur Gewährleistung der Sicherheit der Verarbeitung angemessen sind
Die Brula GmbH setzt technische und organisatorische Maßnahmen ein, um die Daten gegen zufällige oder vorsätzliche Manipulationen, Verlust, Zerstörung oder gegen den Zugriff unberechtigter Personen zu schützen. Unsere Sicherheitsmaßnahmen werden entsprechend der technologischen Entwicklung fortlaufend verbessert. Im Detail bedeutet dies, dass wir datenschutzrelevante Angaben auf gesicherten Systemen in Deutschland speichern. Der Zugriff darauf ist nur wenigen befugten Personen möglich, die mit der technischen oder redaktionellen Betreuung der Systeme befasst sind.

Entsprechend der gesetzlichen Bestimmung nach dem BDSG hat die Brula GmbH einen Datenschutzbeauftragten bestellt. Wenn Sie Fragen hinsichtlich der Verarbeitung ihrer personenbezogenen Daten haben, können Sie sich direkt an unseren Datenschutzbeauftragten wenden.

Brula GmbH
Datenschutzbeauftragter